Eine kurze Discographie keltischer Musik

Zum ersten Mal bin ich mit keltischer Musik in Berührung gekommen, als ich für Feuer und Stein schottische Sprachmuster recherchierte. Balladen und andere Lieder vermittelten mir ein Bild von der Kultur und ihrer Sprache, und außerdem konnte ich mir die improvisierten Kommentare der Musiker bei den Liveaufnahmen anhören, was ich wirklich sehr hilfreich fand.

Doch ich mag keltische Musik auch über den Zweck der Recherche hinaus – und vielen meiner Leser geht es genauso. In der Folge finden Sie daher eine Liste keltischer CDs, die natürlich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und nur als Einstieg gedacht ist. Die aufgeführten Platten sollten über den deutschen Handel problemlos zu beziehen sein.

Battlefield Band

Eine der dienstältesten schottischen Folk-Formationen, die zu den Mitbegründern der keltischen »Renaissance« gehört und immer noch oft in Deutschland zu Gast ist.

Across the Borders
Label: Fms

After Hours
Label: Fms

Anthem for the Common Man
Label: Fms

Celtic Hotel
Label: Fms

Home Ground – Live from Scotland
Label: Fms

Home Is where the Van Is
Label: Fms

Live Celtic Folk Music
Label: Munich

Music in Trust Vol. 1
Label: Fms

Music in Trust Vol. 2
Label: Fms

New Spring
Label: Fms

On the Rise
Label: Fms

Opening Moves
Label: Tropic

Quiet Days
Label: Fms

Rain, Hail or Shine
Label: Fms

Stand Easy
Label: Fms

There’s a Buzz
Label: Fms

Threads
Label: Fms

Capercaillie

Capercaillies Sängerin Karen Matheson gilt als eine der führenden modernen keltischen Vokalistinnen; Michael Caton-Jones würdigte ihr Talent, indem er sie für seinen Spielfilm »Rob Roy« nicht nur vors Mikrofon, sondern auch vor die Kamera holte. Die Musik der Gruppe erweckt traditionelles Musikgut in modernen Arrangements zum Leben.

Beautiful Wasteland
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

The Blood is Strong
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

Capercaillie
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

Crosswinds
Label: Green Linnet

Delirium
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

Dusk till Dawn (The Best of)
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

Get Out
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

Secret People
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

Sidewalk
Label: Green Linnet

To the Moon
Label: Survival; Vertrieb: Indigo

Runrig

Schottlands Exportschlager Nummer eins in Sachen Folk-Rock.

Amazing Things
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

The Best of (Long Distance)
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

The Big Wheel
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

The Cutter and the Clan
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

The Gaelic Collection
Label: Electrola; Vertrieb: EMI

In Search of Angels
Label: Col; Vertrieb: Sony

Mara
Label. Chrysalis; Vertrieb: EMI

Once in a Lifetime (Live)
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

Scotland’s Pride (Runrig’s Best)
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

Searchlight
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

Transmitting Live
Label: Chrysalis; Vertrieb: EMI

Duncan Chisholm

machte sich einen exzellenten Namen als Frontmann und Violinist der Rockformation »Wolfstone« aus Inverness und wandelt hier einmal auf Solopfaden.

Redpoint
Label: Copperfish

78th Fraser Highlanders Pipe Band

Militärkapelle, deren Dudelsackspieler auch einen »Gastauftritt« in Der Ruf der Trommel absolvieren.

78th Fraser Highlanders Pipe Band
Label: Lismor

The Immigrant Suite
Label: Lismor

Ishbel MacAskill

Sängerin von der Insel Skye, die traditionelles gälisches Liedgut in behutsam modernisierter Fassung präsentiert.

Sìoda
Label: Skye

Catherine-Ann MacPhee

Traditionelle gälische Vokalistin

I See Winter
Label: Greentrax

The Language of the Gael
Label: Greentrax

Sings Mairi Mhor
Label: Greentrax

The Poozies

Frauenpower mit viel Humor von der englischen Folksängerin Sally Barker, der irischen Ausnahme-Akkordeonistin Karen Tweed und dem schottischen Harfen-Duo Mary MacMaster und Patsy Seddon (Sileas).

Chantoozies
Label: Hypertension

Danzoosies
Label: Greentrax

Sings Mairi Mhor
Label: Hypertension

Clan Alba

Wer einmal ein Konzert der Reihe »The Scottish Folk Concert« besucht hat, die jedes Frühjahr durch Deutschland tourt, kennt die meisten der Künstler, die sich zu diesem interessanten Samplerprojekt zusammengefunden haben: Dick Gaughan, Brian Mac- Neill, Fred Morrison, Sileas, Davy Steele, Mike Travis, Dave Tulloch.

Clan Alba
Label: Clan Alba

Alasdair Fraser

Der Geiger Alasdair Fraser ist in Kanada beheimatet, befasst sich jedoch musikalisch hauptsächlich mit seinen schottischen Wurzeln.

Dawn Dance
Label: Culburnie Records

The Driven Bow (mit Jody Stecher)
Label: Culburnie Records

Portrait of a Scottish Fiddler
Label: Culburnie Records

Skyedance (mit Paul Machlis)
Label: Culburnie Records

Sileas

Die Harfenistinnen Mary MacMaster und Patsy Seddon sind vielen Folk-Fans auch als die eine Hälfte des Damenquartetts »The Poozies« bekannt; in Schottland zählen sie zu den geschätztesten Expertinnen ihres Fachs.

Beating Harps
Label: Green Linnet

Delighted with Harps
Label: Lapwing

Harpbreakers
Label: Lapwing

Play on Light
Label: Fms

Davy Spillane

ist ein irischer Flötist und Dudelsackspieler, der auf dem Soundtrack des Films »Rob Roy« zu hören war, im richtigen Leben keltischen Folk und Jazzklänge zu Fusion verquirlt und damit eines der besten Beispiele für die Lebendigkeit der keltischen Kultur abgibt.

Out of the Air
Label: Tara

Pipedreams
Label: Tara

The Sea of Dreams
Sm Import; Vertrieb: Sony

Shadow Hunter
Label: Tara

The Cast

Simple, aber anrührende Song-Arrangements (u.a. »Auld Lang Syne«) eines jungen Duos.

The Winnowing
Label: Culburnie

Für den eingefleischten Jazzfan…

… vertonte der Glasgower Saxophonist Tommy Smith für das »Glasgow Jazz Festival« einen Gedichtzyklus von Edwin Morgan: Beasts of Scotland ist bei Linn Records erschienen.

Für den Filmfan…

… verarbeitete John Sayles’ Hauskomponist Mason Daring zahlreiche Motive aus dem gemeinsamen Melodienschatz der Iren und Schotten in seinem schlichten Soundtrack zu The Secret of Roan Inish (Label: Daring).

… sammelte Carter Burwell die Musiker der schottischen Top-Gruppe Capercaillie sowie (u.a.) den irischen Jazz-Folk-Flötisten Davy Spillane und die Geigerin Máire Breatnach um sich, als er den Soundtrack zu Rob Roy (Virgin Movie Music) einspielte, und das Ergebnis ist auch ohne Bilder hörenswert.

… erinnerten sich auch Trevor Jones und Randy Edelman des keltischen Erbes vieler amerikanischer Einwanderer, als sie den Soundtrack zu Last of the Mohicans (Polydor) komponierten. Das Akkordeonstück »The House in Rose Valley«, das im Film, aber nicht auf der CD vorkommt, wurde von Phil Cunningham, einem der bekanntesten Akkordeonvirtuosen der Welt, geschrieben und eingespielt und findet sich auf seiner CD Airs & Graces (Green Linnet).

Für den Einsteiger…

… liefert der Narada-Sampler Celtic Legacy (Vertrieb: EMI) Kostproben moderner keltischer Musik aus Irland, Schottland, Wales, der Bretagne und Kanada. Mit: The Poozies, Máire Breatnach, Maighread Ní Dhomnaill, Altan u.a.

Textauszug aus
Diana Gabaldon: »Der magische Steinkreis«
Aus dem Amerikanischen von Barbara Schnell